Adams Angelteiche®

Temperatur 4.46°C Überwiegend bewölkt 4.46°C Überwiegend bewölkt
Luftgeschwindigkeit Wind: 0.0 km/h
Luftdruck Usingen Wernborn - Adamsangelteiche 1016 hPa
Öffnungszeiten Sommer (01.04 bis 30.09):
Dienstag und Donnerstag bis Sonntag von 07:00 bis 17:00 Uhr
Öffnungszeiten Winter (01.10 bis 31.03):
Dienstag und Donnerstag bis Sonntag von 08:00 bis 16:00 Uhr
Ruhetage: Montag und Mittwoch

Fishing-King zu Besuch bei Adamsangelteiche

Fishing-King - Forellenangeln die beste Technik im Winter!

Fishing-King - Stör-Angeln: So drillt man richtig

Wie angelt man am besten auf Stör am Forellenteich?

In diesem Video zeigt euch Hubertus von Fishing-King auf welche entscheidenden Faktoren es beim Stör-Angeln drauf an kommt:

Frage: Was ist der richtige Köder?
Antwort: Um auf Stör zu angeln könnt Ihr Räucherlachs oder Tauwürmer verwerden. Es gibt auch extra Palletteig für Störe, jedoch haben wir an unserem und auch an vielen anderen Gewässern die beste Erfahrung mit Räucherlachs gemacht.

Frage: Wo lege ich am besten meinen Köder ab?
Antwort: Störe sind Grundfische, das heißt sie suchen den Grund ähnlich wie alle Cypriniden (z.B. Karpfen) den Boden nach Nahrung ab. Die meiste Nahrung fällt direkt am Rand vom Teich ins Wasser. Hin und wieder können auch Bäume ein guter Indikator sein. Mit diesem Wissen, solltet Ihr nun wissen, dass es am besten ist, den Köder nahe am Rand anzubieten oder einfach dort, wo die meiste Nahrung in den Teich fällt und liegen bleibt bzw. hin getrieben wird.

Fishing-King - Wie fange ich Karpfen im Forellensee?

Wie angelt man am besten Karpfen am Forellenteich?

In diesem Video zeigt euch Hubertus von Fishing-King auf welche entscheidenden Faktoren es beim Karpfen-Angeln drauf an kommt:

Frage: Was ist der richtige Köder?
Antwort: Das Angeln auf Karpfen unterscheidet sich nur leicht vom Stör Angeln. Der erste wichtige Unterschied ist der Köder, beim Karpfenangeln werden meisten Boilis oder Mais verwendet, das jedoch nicht an jeden Gewässer erlaubt ist. Der Köder wird an einer Haarmontage befestigt und wie beim Stör auf Grund abgelegt.

Frage: Wo lege ich am besten meinen Köder ab?
Antwort: Hier gilt die gleiche Bedingung wie beim Stör. Karpfen sind wie die Störe Grundfische, das heißt sie suchen den Grund ähnlich wie alle Cypriniden den Boden nach Nahrung ab. Die meiste Nahrung fällt direkt am Rand vom Teich ins Wasser. Hin und wieder können auch Bäume ein guter Indikator sein. Mit diesem Wissen, solltet Ihr nun wissen, dass es am besten ist, den Köder nahe am Rand anzubieten oder einfach dort, wo die meiste Nahrung in den Teich fällt und liegen bleibt bzw. hin getrieben wird.

Expertentip: Wundert euch nicht, dass Karpfen auch auf Regen / Tauwürmer oder sogar Maden und PowerBait beißen, sie gewöhnen sich an die Nahrung, die sie im Teich vorfinden!
Fangstatistik